Amnesty International Hochschulgruppe Bonn

Impressum | Login

Hochschulgruppe Bonn

StartseiteFilm "La Pirogue" w/ Jugend Rettet und Amnesty International

La Pirogue

Film: La Pirogue

  • Hörsaal 17
  • Universität Bonn (Anglistik)
  • Donnerstag, 03.05.2018 19:00 - 21:30 Uhr
  • Eintritt frei



Jugend Rettet e.V. und Amnesty International wollen sich an diesem Abend, gemeinsam mit Euch, den Film "La Pirogue" anschauen. Im Anschluss ist eine Expertendiskussion geplant.

„La Pirogue“ erzählt von dem Fischer Baye Laye, der sich widerwillig als Kapitän anheuern lässt, um eine Gruppe von Migranten über den Atlantik zu den Kanarischen Inseln zu bringen. An Bord befinden sich dreißig Männer unterschiedlicher Herkunft, die sich kaum verständigen können, darunter auch der Schlepper Lansana und Baye Layes jüngerer Bruder Abou. Sie alle haben teuer bezahlt für die Überfahrt. Sie alle haben Pläne, träumen von Karrieren als Fußballer und Musiker oder einfach nur davon, auf einer spanischen Gemüseplantage ein vernünftiges Auskommen zu finden.

2006 erreichten 32.000 Flüchtlinge unter Führung senegalesischer Fischer die Kanaren, über 1000 Migranten sind dabei ertrunken, Tausende gelten als vermisst.

„La Pirogue“ zeigt in klaren, eindrucksvollen, doch nie reißerischen Bildern, was hinter diesen Zahlen steckt. Man erfährt viel in diesem Film: Über die Beziehungen zwischen Auswanderern und Zurückgebliebenen, über die keineswegs irrationale Ökonomie der Migration, die auch Geld ins Heimatland zurückspült, über die Vorstellungen, die die Migranten von ihrem künftigen Leben haben.

Wie reagieren, wenn Wasser und Benzin knapp werden, wie schlafen auf einer schmalen Holzpritsche, wie Mensch bleiben, wenn sich alles aufs schiere Überleben reduziert?

Auf kleinstem Raum entfaltet „La Pirogue“ ein großes Drama: Das von Millionen Menschen, die in unserer Welt ungleich verteilter Güter um Lebenschancen kämpfen. (Jury der Evangelischen Filmarbeit)

Wir freuen uns auf Dr. Benjamin Etzold (Migrationsforscher am Friedens- und Konfliktforschungszentrum BICC) und Daniele Saracino (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn), die als Experten für die Diskussionsrunde zur Verfügung stehen. Kommt zahlreich!